Ethik

Der einfachste Weg um herauszufinden, ob ein Verhalten ethisch vertretbar ist oder nicht, besteht darin, sich selbst zu fragen, ob man dieses Verhalten als akzeptabel ansehen würde, wenn es einen selbst beträfe.

Möchten wir in Gefangenschaft leben? Möchten wir als minderwertiges Leben angesehen werden? Möchten wir getreten, geschlagen, verstümmelt und beschimpft werden? Möchten wir vergewaltigt werden? Möchten wir gegen unseren Willen geschwängert werden? Möchten wir, dass uns unsere Babys weggenommen werden? Möchten wir in einer Gaskammer für unsere Hinrichtung betäubt werden? Möchten wir, dass man uns die Kehle aufschlitzt? Möchten wir lebendig gehäutet werden? …

All das und vieles mehr geschieht zahlreichen unschuldigen und empfindungsfähigen Lebewesen überall auf der Welt, jeden einzelnen Tag.

Allein für die Produktion von Fleisch, Milchprodukten, Eiern und Fisch werden über 150 Millionen Landtiere und 7.3 Milliarden Wasserlebewesen getötet – jeden einzelnen Tag!

Wenn wir nicht möchten, dass so etwas uns angetan wird, dann sollten wir es auch keinem anderen Lebewesen antun. Und wir sollten auch niemanden dafür bezahlen, dies zu tun.

Wir brauchen keine tierischen Produkte, um ein gesundes und glückliches Leben zu führen. Im Gegenteil – die vegane Ernährung bietet neben ihrer ethischen Bedeutung auch zahlreiche gesundheitliche und ökologische Vorteile für uns alle.

Bitte schaut nicht weg und informiert euch. Es tut nicht weh, wirklich nicht. Und es wird eure Leben unglaublich bereichern. Wann immer ihr Fragen zu diesem Thema habt oder irgendeine Art von Unterstützung braucht, scheut euch bitte nicht, uns eine Email zu schreiben.

Please make the connection – Go vegan!

 

 

 

„Die Größe einer Nation und ihre moralische Reife lassen sich daran bemessen, wie sie ihre Tieren behandeln.“

(Mahatma Gandhi, indischer Volksführer und Staatsmann, 1869 – 1948)